Archiv für Mai 2013

Das Jahr 2013…

Sonntag, 19. Mai 2013

Sunset Beach Oahu - HawaiiFeierabend
… begann für mich mit Sonnenschein. Ich kam Mitte Dezember 2012 nach Neuseeland, habe Weihnachten im Kreis junger Menschen aus aller Welt gefeiert mit einem üppigen Grillfest im Garten des Almond Hostel in Nelson.
Nach Neujahr freute ich mich auf meinen Aufenthalt bei Trish und Renee in Motueka, wo ich nun zum dritten Mal wohnte im Austausch gegen Mithilfe in Haus und Garten. Nachdem ich eine Weile mein Zimmer geteilt hatte, war ich glücklich über mein Leben im Caravan. Freudig jätete ich Unkraut, pflanzte Gemüse, kochte Apfelkompott, backte Kuchen, mistete den Hühnerstall aus und schichtete Holz im Schuppen für den nächsten Winter.
Ich erlebte in Motueka die Fülle des Sommers, glücklich in der Wärme sein zu dürfen… lieber arbeiten in Neuseeland, als frieren in Hannover.
Nach 10 Wochen in NZ flog ich nach Hawaii, faulenzte auf Maui und Oahu, ein herrlicher Kontrast zu den arbeitsreichen Wochen in Neuseeland. Auch hier schien fast immer die Sonne – welch wunderbares Geschenk für meine Seele, die im grauen, kalten Deutschland leidet. Hawaii verbinde ich mit fröhlichen Menschen, Schwimmen mit Delphinen und Walen, Blumen in leuchtenden Farben, saubere Strände, glasklares Wasser und köstlichen tropischen Früchten.
Als ich Ostern wieder in Hamburg landete, bekam ich eine Ahnung von der Kälte der letzten 5 Monate. Nun beobachte ich jeden Tag, wie sich die graue Winterlandschaft in blühende Gärten und Parks verwandelt hat. Ein Wunder der Natur – alle Akeleipflanzen vom letzten Jahr blühen inzwischen und selbst Schnittlauch, Thymian und Liebstöckel haben den Winter überlebt.
Ich bin glücklich und dankbar für mein schönes Leben, meine lieben Freunde und danke Gott von Herzen für diesen Reichtum in meinem Leben.