Tausche Luxus gegen Rucksack

Sehnsucht nach Freiheit

Mein Leben lang spürte ich Fernweh“, erinnert sich die Autorin. Sie machte sich für ein Jahr aus dem Staub und  hat keine Sekunde bereut. Mehr noch: Sie hat gelernt, auf sich zu hören und ihre Grenzen zu überschreiten.

In ihrem roten Seidennachthemd besucht sie klassische Konzerte und eine Opernaufführung in Sydney. In  Australien trifft sie den Mann, mit dem sie in einem Camper drei Monate durch den Roten Kontinent reisen wird. Sie blickt auf eines ihrer schönsten Weihnachts- feste zurück, am Strand in Neuseeland mit einer bunt zusammengewürfelten Schar junger Menschen aus aller Welt.

In der Südsee vollendet sich ihr Traum vom Leben im Paradies. Meditation am Meer, Stille, Duft der Blumen, unberührte Natur und ein strahlender, blauer Himmel wirken wie die fortwährende Bestätigung, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Ich habe mit göttlichem Schutz tiefste Glücksmomente erlebt, Dankbarkeit und Demut gelernt und ein hohes Maß an innerer Freiheit gefunden“, schreibt Doris Eckmann am Ende ihres Buches.